Geschichte & Design

Die Geschichte des Hauses. Von einer berühmten Keramikfabrik zum modernen Designhotel am Lago Maggiore

Hotel de Charme Laveno wurde auf dem Gelände einer alten bedeutenden Keramikfabrik die Fliesen, Teller und Badmöbel produzierte, errichtet. Die ursprüngliche Fassade der Fabrik blieb erhalten vereinigt somit die große Geschichte der Keramikfabrik mit der Moderne unseres Hotels.
Die sogenannte „Società Ceramica Italiana (S.C.I. Laveno) (S.C.I. Laveno)” verkörpert auch heutzutage noch ein wichtiges Kapitel für die Region und die Bewohner dieses ruhigen Hafen am Lago Maggiore. Die S.C.I. wurde 1856 von den Herrschaften Revelli, Caspani und Carnelli gegründet und schloss Ihre Tore zum letzten Mal im Jahre 1998.
Im Laufe der Jahre verwirklichten sich eine Reihe von großen Künstlern, die ihre komplette künstlerische Karriere dieser Keramikfabrik widmeten: Gerne erinnert man sich an Guido Andlovitz, einen berühmten künstlerischen Leiter der 20er Jahre. Sowie an die exzentrische Antonia Campi, die mit Ihren künstlerischen Dekorationen der Teller in der Lage war eine einfache Mahlzeit in einen Moment künstlerischen Wertes zu verwandeln.
Im Jahr 1965 wurde die „S.C.I.“ von der bekannten Firma Richard-Ginori übernommen, dies war ein Wendepunkt für das Unternehmen in Laveno. Mit dieser Übernahme begann der Export bis über den Atlantik nach Amerika. Als im Jahre 1998 der Betrieb in Laveno sein Tore für immer schließ, wurde auch ein großes Kapitel in der Geschichte der italienischen Keramikherstellung für immer geschlossen.

Aus diesem Grund möchte unser Haus dazu beitragen diese wertvollen Erinnerungen am Leben zu halten, den nicht nur im Restaurant sondern auch in den Badezimmern werden in unserem Hotel Teller und Keramiken der Firma Richard-Ginori verwendet. Des Weiteren wird auf anschaulichen Tafeln in verschiedenen Positionen des Hotels immer wieder ein Teil dieser bedeutenden Geschichte erzählt.